59905 Busch Dreschmaschine »Ködel Böhm« HO

Art.Nr.: 59905
Verfügbarkeit: 1
Lieferzeit: 3-4 Tage
Artikeldatenblatt drucken Drucken
32,99 EUR
inkl. 19 % UST exkl. Versandkosten

Jetzt gibt´s Dresche!!! Obwohl, mit den historischen Dreschmaschinen sollte man recht vorsichtig umgehen. Die 1870 durch Michael Ködel gegründete mechanische Werkstatt in Dinkelsbühl begann zunächst mit der Herstellung einfacher Landmaschinen wie Göpel und Rübenschneider. Doch schon 20 Jahre später, um 1890 entstand die erste Dreschmaschine, auch Dreschkasten genannt. Da die Geschäfte aufgrund ständiger Weiterentwicklungen recht gut liefen, konnte Sohn Wilhelm zusammen mit seinem Schwager Paul Böhm die Firma im Jahr 1909 übernehmen. Wenig später, in den 1930er Jahren, wuchs aus zunächst einfachen Anfängen die größte Dreschmaschinenfabrik Europas mit über 100.000 gebauten Dreschmaschinen. Ab 1940 begann Köla mit der Entwicklung des ersten Mähdreschers und firmierte unter dem Namen Ködel & Böhm. Das stetig wachsende Unternehmen erweiterte sein Programm auch um Häcksler und Strohpressen, um das Angebot landwirtschaftlicher Anhänger zu erweitern. Im Bereich Feldhäcksler konnte das Unternehmen längere Zeit die Marktführerschaft halten. Im Jahre 1969 wurde das Unternehmen an die KHD-Gruppe mit Sitz in Lauingen verkauft. Das Vorbild aus dem Jahre um ca. 1911 ist ebenso wie die Miniatur komplett aus Holz gefertigt. Viele liebevoll gestaltete Einzelteile, wie Antriebsräder und Bänder sind zu erkennen und machen daraus ein Sammlerstück der Extraklasse.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie:

Kunden die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

Informationen